Toniebox zum 1. Geburtstag –  Ist die Musikbox mit 1 Jahr sinnvoll?

Toniebox zum 1. Geburtstag – Ist die Musikbox mit 1 Jahr sinnvoll?

Eva

Beschäftigt man sich mit dem Thema, was beliebte Geschenke zum 1. Geburtstag sind, fällt immer wieder die Toniebox… nicht selten direkt gefolgt von der Frage, ob die Musikbox zum 1. Geburtstag wirklich schon sinnvoll ist. Und genau dieser Frage bin ich auf den Grund gegangen.

Toniebox zum 1. Geburtstag? Das sagen andere Mamas

Zunächst einmal bin ich zahlreiche Themen in Facebook-Gruppen, Foren und sonstigen Mom-Communitys durchgegangen und habe die Antworten im Hinblick darauf ausgewertet, ob die Toniebox vor, zum oder nach dem 1. Geburtstag geschenkt wurde. Das Ergebnis hat mich selbst überrascht: Von 106 geschenkten/gekauften Tonieboxen gab es rund Dreiviertel davon vor oder spätestens zum 1. Geburtstag:

Statistik, die zeigt, ob die Toniebox vor, zum oder nach dem 1. Geburtstag geschenkt wurde.

Hier einige Meinungen von Mamas, deren Kinder die Toniebox zum 1. Geburtstag oder davor bekommen haben.

Unsere Tochter hat zum ersten Geburtstag eine Tonie-Box bekommen und liebt sie. Sie bedient sie vollständig selber.

–Imke

Unsere Kleine hat sie auch so mit 6 Monaten bekommen. Natürlich bedienen wir die noch, aber sie hört gern zu.

–Sabine

Hat unsere Tochter auch zum 1 Geburtstag bekommen, und kann sie selber bedienen, würde sie immer wieder kaufen.

–Nicole

Meiner hats auch zum ersten Geburtstag bekommen und wir haben ihm es einmal gezeigt und schon konnte er es.

–Chani

Wir haben jetzt eine gekauft und unsere Tochter ist elf Monate. Sie checkt es mittlerweile, wie man die Figur drauf stellt und wechselt auch die Tonies.

–Steffi

Was ich sehr häufig gelesen habe ist, dass die Kleinen es selbst mit rund 1 Jahr schon schnell raus haben, wie die Toniebox sich bedienen lässt – also Figur drauf zum Abspielen etc. Besonders beliebt in diesem Alter sind die Musik-Tonies und die selbst bespielbaren Kreativ-Tonies.

🎶 Welche Tonies sind für die Kleinsten geeignet? Hier findest du die besten Tonies ab 1 Jahr, empfohlen von anderen Mamas.

Eine Mama berichtete z.B., dass ihre Kleine eine Toniebox zur Geburt von den Großeltern bekommen hat und die Beiden den Kreativ-Tonie auch besprochen hatten, sodass die Kleine die Stimme der Großeltern hören konnte. In einer anderen Familie war z.B. der Papa unter der Woche nicht zuhause und hat den Kreativ-Tonie von unterwegs jeden Abend mit einer Nachricht für das Kind besprochen. Auch das finde ich eine wirklich süße Idee, den Kreativ-Tonie zu nutzen.

Allerdings ist es – wie so vieles – nicht zuletzt auch vom Kind selbst abhängig, ob die Toniebox wirklich schon ein passendes Geschenk zum 1. Geburtstag ist oder vielleicht doch erst zu einem späteren Anlass:

Mein Zwerg hat sie auch zum 1. Geburtstag bekommen. Mittlerweile ist sie schon kaputt weil er einfach noch zu grobmotorisch dafür war. […] Zum 2. Geburtstag versuchen wir es dann nochmal 

— Jule

Gekauft als mini 6 Monate alt war. Das war defitiv zu früh! Mit 14 Monaten wurde sie interessant und mini liebt sie. Er kann sie selbst bedienen und spielt täglich damit. 

— Monique

Offizielle Altersempfehlung des Herstellers

Der Hersteller der Toniebox, die Boxine GmbH, schreibt auf der offiziellen Tonies-Webseite:

Altersempfehlung für die Toniebox von der offiziellen Webseite

Offiziell liegt die Altersempfehlung für die Toniebox also bei 3 Jahren. Aber warum? Musik und Hörspiele können schließlich auch schon kleinere Kinder hören. Ich habe bei Boxine nachgehakt und die folgende Erklärung für die Altersempfehlung erhalten:

Wir empfehlen die Tonies und die Toniebox aus Sicherheitsgründen ab einem Alter von 3 Jahren. Das liegt daran, dass die Tonies konstruktionsbedingt aus mehreren Teilen gefertigt werden und wir nicht endgültig ausschließen können, dass sich – z.B. wenn besonders wild damit gespielt wird – Kleinteile lösen. Dennoch wissen wir von zahlreichen Kunden, dass sie die Tonies auch gemeinsam mit jüngeren Kindern verwenden. 🙂

Boxine (Hersteller der Toniebox)

Tatsächlich gab es bei uns auch einen Krankheitsfall bei einem Tonie: Der Hase mit den 30 Lieblings-Kindergartenliedern hat sich den Fuß gebrochen:

Tonie-Hase mit abgebrochenem Fuß

Wie genau das passiert ist, das konnten wir leider nicht reproduzieren. Möglicherweise hat er sich todesmutig vom Tisch gestürzt oder ähnliches. Bestätigen kann ich aber: Es kann durchaus vorkommen, dass sich bei einer Toniefigur kleine Teile lösen bzw. abbrechen.

Erfahrungen von Mama-Bloggern

Da die große Schwester (5) bereits eine Toniebox hatte und unsere kleine total fasziniert von ihr war, haben wir überlegt ihr eine zum 1. Geburtstag zu schenken. Nun haben wir schon so viel Spielzeug und Co von der großen Zuhause, dass wir uns tatsächlich für die Box entschieden haben. Ich finde es super praktisch, das man immer neue Tonies schenken kann, die beiden können viel tauschen und am liebsten bespielen wir die Kreativ Tonies immer wieder neu.

Unser Engel hat die Toniebox also zum 1. Geburtstag bekommen und zu Weihnachten gibt es noch das passende Regal. Wie das mit den Tonies funktioniert hat die schnell rausgefunden und sie hat eine Menge Spaß daran die Figuren immer wieder abzunehmen und aufzusetzen. Besonders beliebt sind übrigens die Kinderlieder.

Alleine lasse ich sie mit der Toniebox und Figuren noch nicht, das ist mit einfach noch zu unsicher. Insgesamt finde ich es ein tolles Geschenk zum 1. Geburtstag, aber jedes Kind ist anders und ich persönlich glaube es würde auch noch zum 2. oder 3. Geburtstag reichen. Unsere Nichten sind jetzt 11 und 13, beide haben eine Toniebox und lieben sie noch immer.

Sabrina
von Bidiliswelt

Wir haben uns entschieden unserer 1,5jährigen Tochter zu Weihnachten eine Toniebox zu schenken, weil wir die Toniebox als Einschlafbegleitung einsetzen wollten und das Alter ziemlich ideal dafür fanden. Meine Tochter sucht sich jeden Abend einen Toni aus und hört diesen Tonie dann tatsächlich gerne zum Einschlafen. Sehr beliebt ist derzeit Bobo Siebenschläfer. 

Moni
von Tausche Pumps gegen Schlappen

Unsere Tochter hat die Toniebox mit rund 3,5 Jahren von den Großeltern zu Weihnachten bekommen. Wir waren anfangs eher skeptisch, aber mittlerweile muss ich sagen: Ja, so eine Toniebox ist schon toll!

Rückblickend wäre die Toniebox bei uns bereits zum 2. Geburtstag ein sinnvolles Geschenk gewesen, da das Anhören von Musik zu diesem Zeitpunkt wirklich interessant geworden ist

Warum ich bei uns persönlich 2 Jahre als perfektes Alter gesehen hätte?

Singen, Fingerspiele und Bücher vorlesen hat bei uns schon recht früh zum Alltag gehört. Als unsere Tochter rund 1,5 Jahre alt war, haben wir außerdem damit angefangen, wöchentlich in die „Musikwiese“ zu gehen – ein Angebot für die ganz Kleinen unserer städtischen Musikschule. Zuhause haben wir dann auch regelmäßig die Lieder von dort gesungen. Den Bedarf, zusätzlich dazu Kindermusik oder Hörspiele abzuspielen, hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Zum 2. Geburtstag hat sie eine CD mit Kinderliedern geschenkt bekommen. Die fand sie klasse und kurz danach haben wir dann auch angefangen, regelmäßig Kindermusik über den Streaming-Dienst zu hören, den wir abonniert haben.

Für uns wäre das tatsächlich ausreichend gewesen, da es dort eine große Auswahl an Musik und auch Hörspielen gibt… auch wenn es immer etwas umständlich war, jedes Mal erst den TV anzumachen, ein passendes Album rauszusuchen,… Da der Cousin unserer Kinder zum 2. Geburtstag eine Toniebox bekommen hat und davon total begeistert war, gabs von Oma und Opa zu Weihnachten dann auch eine.

Das Prinzip der Toniebox hatte sie sofort verstanden und sie war auch kurze Zeit interessant, dann stand sie aber erst mal einige Wochen unbeachtet herum, bevor sie dann wieder hervorgeholt wurde und seitdem im Dauergebrauch ist… was vielleicht auch daran lag, dass es u.a. zu Ostern dann noch neue Tonies gab.

Mittlerweile möchten wir die Toniebox nicht mehr missen. Besonders gut finde ich, dass unsere Große selbst entscheiden kann, wann und was sie hört, ohne immer auf uns angewiesen zu sein. Auch unsere Tonie-Sammlung ist mittlerweile gewachsen, sodass sie zwischen diversen Musik-Tonies und Hörspielen wählen kann.

Unser Kleiner wird höchstwahrscheinlich später auch eine eigene Toniebox bekommen. Zum bald anstehenden 1. Geburtstag sehe ich es aber definitiv noch nicht. Er interessiert sich bisher kaum für die Box der Großen (eher ist er von den Figuren fasziniert und würde sie gerne in den Mund stecken 🙈) und auch Musik hören ist für ihn im Moment noch nicht sehr wichtig.

Eva
von Wunschbiber

Fazit

Ist die Toniebox zum 1. Geburtstag also nun ein sinnvolles Geschenk? Können die Kleinen damit überhaupt schon etwas anfangen?

Meine Recherchen haben gezeigt, dass Kinder in diesem Alter das Prinzip durchaus schon verstehen und selbstständig Figuren abspielen können. Bei vielen Familien gehört die Toniebox sogar schon vor dem 1. Geburtstag zum Inventar und wird dann – bedient von den Eltern – vor allem zum Musikhören benutzt.

Ein Muss zum 1. Geburtstag ist die Toniebox aber definitiv nicht! Auch zum 2. oder 3. Geburtstag (oder z.B. zu einem dazwischenliegenden Weihnachten) ist es – anders als bei manch anderen Sachen, die wirklich nur in einem bestimmten Altersbereich interessant sind – nicht zu spät, sie zu schenken. Wie oben erwähnt, hat unsere Tochter sie z.B. erst mit rund 3,5 Jahren zu Weihnachten bekommen. Die Freude war groß, die Toniebox ist seitdem regelmäßig in Benutzung und ich denke, dass sie uns auch die nächsten Jahre noch begleiten wird.

💡 Tipp: Mit Wunschbiber keine Geschenkidee zum 1. Geburtstag mehr vergessen! Erstelle jetzt deine erste Wunschliste.


Quelle Titelbild: Offizielles Pressematerial